Herzlich Willkommen beim Augentierarzt!

 

Ihr Tier hat eine Augenverletzung? Kneift ein Auge zu, hat vermehrten Augenausfluss oder ein rotes oder trübes Auge?

Ariane von Lücken, Tierärztin für Augenheilkunde untersucht und behandelt Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchenaugen freundlich und fachgerecht.

 

In meiner Sprechstunde biete ich vollständige Augenuntersuchungen mit speziellen Instrumenten an.

Alle Untersuchungen sind für ihr Tier schmerzlos und werden in Ruhe durchgeführt. 

 

Leistungsspektrum:

 

Spaltlampenuntersuchung

Mit der Spaltlampe (Biomikroskop) ist eine Untersuchung bei bis zu 16-facher Vergrößerung der vorderen Augenabschnitte möglich (Lider, Bindehaut, Hornhaut, vordere Augenkammer, Linse, Glaskörper).

 

Tonometrie

Mit dem Tonometer wird der Augeninnendruck gemessen. Eine Erhöhung des Augeninnendruckes (Glaukom oder 'grüner Star') ist schmerzhaft und führt zur Erblindung ihres Tieres.

 

Indirekte Ophthalmoskopie

Diese Untersuchung dient der Beurteilung der hinteren Augenabschnitte (Netzhaut, Aderhaut, Sehnerv, Glaskörper).

 

Gonioskopie

Durch eine Gonioskopie kann der Kammerwinkel untersucht werden. Ein veränderter Kammerwinkel kann zur Entstehung eines Glaukoms führen. Bei speziellen Hunderassen ist diese Untersuchung notwendig um die Zuchterlaubnis zu erhalten.

 

Ultraschalluntersuchung

Diese Untersuchung ist besonders wichtig, wenn das Auge durch Trübungen nicht eingesehen werden kann. Zudem können tiefergelegene Gewebestrukturen beurteilt werden, z.B. bei Verdacht auf Tumore oder Abszesse. 

 

Vitalfärbungen

Verschiedene Färbemethoden ermöglichen das Erkennen von Hornhautdefekten, die Beurteilung der Tränenfilmaufrisszeit und der Durchgängigkeit des Tränennasenkanals.

 

Tränentest

Mit Hilfe des Schirmer-Tränentests kann die quantitative Tränenmenge der Augen bestimmt werden.

 

Neuro-Ophthalmologische Untersuchung

Diese Untersuchung dient der Feststellung von Nervenausfällen, die das Auge ihres Tieres betreffen.

 

Blutdruckmessung

Zur Ermittlung der Ursache von Blutungen im Auge und Netzhautablösungen ist es häufig sinnvoll eine Blutdruckmessung durchzuführen.

 

Laboruntersuchungen

Biopsien und Abstriche von Lid-, Binde- und Hornhaut können zur bakteriologischen, zytologischen und histologischen Untersuchung eingeschickt werden. Außerdem können Bluttests zur Untersuchung von Augenerberkrankungen bei bestimmten Rassen durchgeführt werden. Diese Bestimmungen erfolgen in einem spezialisierten Labor.

 

Mit Hilfe eines Operationsmikroskopes sowie spezieller feiner Operationsinstrumente können die kleinen Augenstrukturen (z.B. Hornhaut, Iris, Linse) so vergrößert werden, dass eine bestmögliche mikrochirurgische Operation gewährleistet ist.

 

 

Operationen der Augenlider

En- und Ektropium (Ein- oder Auswärtsrollung des Lids)

Makroblepharon (zu lange Lidspalte)

rassetypische Fehlstellungen (z.B. bei Mops, Dogge, Shar Pei, etc.)

Lidrandwiederherstellungschirurgie

Tumoroperationen

Lidverletzungen

dauerhafte Entfernung fehlgestellter Wimpern bei Distichiasis und Trichiasis durch Vereisung (Kryotherapie) oder chirurgische Intervention

 

Operationen der Bindehaut/Nickhaut

'Cherry eye'-OP (Nickhautdrüsenvorfall) unter Erhaltung der Tränendrüse 

Tumoroperationen

Blinzknorpelkippung

 

Operationen der Tränenableitenden Wege

Eröffnung des Tränenpunktes

Dilatation

Transposition des Ductus Parotideus

Eröffnung des Tränen- Nasenkanals

 

Operationen der Hornhaut

Versorgung von Hornhautverletzungen

Bindehautlappenplastik, Korneokonjunktivaleflap

Keratektomie (Abtragung von Hornhautschichten)

Fremdkörperentfernung

 

Operationen an Augapfel und Orbita

intraskleralen Prothese (Augenimplantat)
als Alternative zur kompletten Entfernung eines  blinden, schmerzhaften Auges

Drainage retrobulbärer Prozesse

Bulbusprolaps 

Bulbusenukleation/Exenteration

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Augentierarzt Hannover, Tierärztin Ariane von Lücken, Copyright 2016

Anrufen

E-Mail

Anfahrt